1. Stuttgarter Xiangqi Open

Qualifikationsturnier zur deutschen Meisterschaft

Am vergangenen Sonntag fand das 1. Xiangqi Open Stuttgart im Tai Chi Teehaus in Stuttgart statt. Norbert Wagner bot uns ein ideales Ambiente und versorgte uns sehr gut mit Tee und Speisen, so dass wir uns alle einfach auf unsere Spiele konzentrieren konnten.

Das Turnier am Sonntag in Stuttgart war mit 12 Teilnehmern sehr gut besucht. Es konnten auch Punkte zur Qualifikation für die deutsche Meisterschaft erspielt werden. Mit dem amtierenden Europameister (Xue Handi) und dem amtierenden deutschen Meister (Xue Zhong) war das Turnier dann auch sehr gut besetzt. Dazu kam noch unser alter Haudegen und Meisterspieler Uwe Frischmuth aus Hamburg. Von den Stuttgarter Xiangqi Freunden waren natürlich die meisten Spieler vertreten. Wu Weiguang als einer der stärksten Stuttgarter, Nikola Lazar-Martinovic, unser hoffnungsvolles Nachwuchstalent, Xiangqi-, Schachtrainer und Turnierleiter Wang Ge, Wolfgang Döring, unser starker Turnierneuling und Norbert Wagner, der sich nicht nur auf Tee versteht, sondern natürlich auch unserem Brettspiel frönt. Besonders freuten wir uns auf einen Überraschungsbesuch von Fabian Fichter, starker Schach- und Shogispieler aus Heidelberg. Dazu gesellte sich auch noch Joachim Hanke, der Vorsitzende des Vereins für Kurier-, Reutter- und Blitzschach, der sowieso alle schachähnlichen Brettspiele liebt. Ich als Vertreter vom Leonberger Schachverein rundete die Turniergruppe ab.

Endergebnis nach 5 Runden / Schweizer System

Rg.NameVornamechinesischPunkteBuchh
1Xue Handi薛涵第4.514.5
2Xue Zhong薛忠4.514.0
3Wang Ge王各3.015.0
4Wu Weiguang吴伟光3.015.0
5Berger Martin马丁3.014.5
6Fichter Fabian3.010.5
7Ma Yubo马玉波2.59.5
8Frischmuth Uwe乌韦2.013.0
9Döring Wolfgang2.09.5
10Lazar-Martinovic Nikola陈家锡1.513.0
11Wagner Norbert瓦格纳1.012.0
12Hanke Joachim0.09.5

Es war klar, dass der Turniersieg nur über Xue Handi und Xue Zhong lief. Beide setzten sich auch von Anfang an an die Spitze des Feldes. Der direkte Vergleich ergab ein Unentschieden. Am Ende setzte sich Handi mit einem halben Buchholzpunkt mehr als Sieger durch. Dahinter gab es ein dichtes Feld. Vier Spieler errangen 3 Punkte und nach Feinwertung und direktem Vergleich konnte sich Wang Ge den dritten Platz sichern. Dahinter reihten sich Wu Weiguang und ich ein. Ein tolles Ergebnis fuhr auch Fabian Fichter in seinem ersten Xiangqi-Turnier mit dem 6. Platz ein. Ma Yubo, ein Xiangqi-Gast aus Peking, spielte auch sein erstes Turnier und kam auf den 7 Platz. Wolfgang Döring war mit seinen 2 Punkten als Turnierneuling auch sehr zufrieden.

Das Turnier lief sehr harmonisch ab und es hat allen Teilnehmern sehr viel Spaß gemacht. Die Versorgung im Teehaus war super und wir freuen uns schon auf das nächste Turnier im Mai. (Martin Berger)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.