Xiangqi-Fest in Leonberg

Spannende Kämpfe um den Engelbergpokal

Insgesamt 20 Spielerinnen und Spieler folgten am Wochenede dem Xiangqi-Ruf nach Leonberg. Am Freitagabend spielten 10 Spieler ein kleines Blitzturnier, um sich für das Hauptturnier am Wochenende einzustimmen. Weiguang Wu (Stuttgart) gewann dass Turnier souverän mit 9 aus 9. Einen Punkt dahinter kam Jinying Yu (Stuttgart) mit 8/9 und Ge Wang (Stuttgart) mit 5,5/9.

Blitzturnier

Auf den weiteren Plätzen folgten Guido Freyer (Steinwiesen), Bernd Schuh (Leonberg), Bernhard Böhmler (Leonberg), Martin Berger (Leonberg), Stephan Kaufhold (Leonberg), Jingbo Huang (Leonberg) und Frank Ehrlich (Sindelfingen).

Am Samstag um 13 Uhr startete dann das Bundesligaturnier um den Engelbergpokal. Martin Berger, der die Turnierleitung durchführte, begrüßte 3 Damen und 13 Herren als Teilnehmer des Turniers. Angereist waren Teilnehmer aus Lingen, Berlin, Steinwiesen, Essen, München und Stuttgart, die für unterschiedliche Vereine in Deutschland Spielen. Favoriten waren der amtierende deutsche Meister Pu Fangyao und die ehemaligen deutschen Meister Xue Zhong und Michael Nägler. Zusätzlich zu diesen 3 Spielern kämpften auch Wu Caifang, Rudolf Reinders und Guido Freyer um die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft 2013. Spannend war auch die Frage, wie die im Turnieralltag bisher unbekannten neuen Spielerinnen und Spieler aus Stuttgart abschneiden würden.
Nach 6 Runden und sehr vielen spannenden un zu Teil dramatischen Kämpfen setzten sich die drei Favoriten zum Schluß durch und belegten die ersten 3 Plätze. Pu Fangyao gewann knapp mit einem halben Punkt Vorsprung auf Xue Zhong das Turnier. Auf dem 3. Platz landete Michael Nägler. Mit der gleichen Punktzahl, jedoch der schlechteren Buchholzwertung erreichte Rudolf Reinders den 4 Rang und dürfte sich damit auch die Qualifikation für die deutsche Endrunde geholt haben.Yu Jinying erkämpfte als Neuling und als bester Spieler aus dem Team XQF Stuttgart den hervorragenden 5. Platz. Als bester Leonberger kam Bernhard Böhmler für das Team Stuttgart auf den tollen 8. Platz. Herzliche Glückwünsche an die Bestplatzierten des Turniers!

Leo_Erg_2013

Insgesamt gab es sehr viele spannende und sehr knappe Partien. In allen Spielen wurde bis zu Ende gekämpft und es gab nur wenig unentschiedene Partien. Hiermit möchte ich allen ein dickes Lob für die kämpferische Einstellung aussprechen. Trotzdem blieb immer alles fair und freunschaftlich. Astrid meinte, es wirkt wie ein gemeinsames Wochenende von Freunden, die miteinander spielen. So finde ich es hervorragend ausgedrückt.

Hier noch ein paar Eindrücke vom Xiangqi-Wochenende ..

Xiangqi_Gruppenbild

Gruppenbild mit dem Eltinger Esel … alle Teilnehmer des Hauptturniers und dem Turnierleiter.

Brauhaus
Xiangqi bis in die Nacht, auch im Brauhaus Sacher.

Spielsaal_leer
Spielsaal am Sonntagmorgen …

Spielsaal_Spieler

… und zwei Stunden später

Vielen Dank an alle Helfer, die Freitag bis Sonntag das ganze Turnier unterstützten, Allen voran Astrid Hubel, Jürgen Schedler, Edgar Stahl und Ge Wang. Ich hoffe, dass alle Teilnehmer auch im nächsten Jahr bei der 3. Ausgabe des Xiangqi-Turniers um den Engelbergpokal dabei sind und wir noch einige andere Teilnehmer aus ganz Deutschland und vielleicht aus dem Ausland anlocken können.

>> Hier gibt es einen Bericht auf chinesisch

Den Bericht in der Leonberger Kreiszeitung findet ihr :::hier:::.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.